· 

Ein Nachmittag in Zabelsdorf

Nach dem Adventsbasteln im Dezember ging es nun um Ostern. KircheMobil hatte  für die Kinder einfache Ausmal- und Klebearbeiten vorbereitet und war sofort umringt. Hier wurde sich "aufgewärmt" für die dann anspruchsvollerern Aufgaben bei Mutter oder Vater.

Es ist schön zu sehen, wie sich die Menschen für ihre Dorfgemeinschaft einsetzen. Nicht nur, dass diese Nachmittage aufwändig vorbereitet werden, die jungen Frauen lassen sich derzeit alle zu Feuerwehrfrauen ausbilden. Das ist nicht ohne!

Als wir uns darüber unterhielten, ob durch KircheMobil vielleicht doch ein Kindertagsfest angeboten werden kann, mussten wi leider feststellen, dass es keinen Termin gibt, an dem wenigstens den Kindern. die Teilnahme ermöglicht werden kann, weder vor noch nach den Sommerferien...

Das ist es, was ich immer wieder feststelle. Gerade die jungen Familien sind derartig "eingespannt", dass an regelmässiges Zusammenkommen kaum zu denken ist.

Die gute Nachricht ist aber, dass sie sich trotzdem mit ihrem Dorf identifizieren und sich einbringen!

Ich sage ja - das Dorf als Lebensraum wird wieder attraktiv für Jüngere!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0